SchülerInnen haben im Rahmen einer Intensivsprachwoche im Ausland Gelegenheit, die Sprache praktisch anzuwenden. Im Unterricht mit muttersprachlichen LehrerInnen, durch die Unterbringung bei Gastfamilien und während des Freizeitprogramms beschäftigen sich die SchülerInnen intensiv mit Sprache und Kultur des Gastlandes.

SchülerInnen haben im Rahmen von Projekttagen im Ausland Gelegenheit, die Kultur und Kunst des Gastlandes hautnah zu erleben. Durch den Aufenthalt im Land (mind. zwei Nächtigungen empfohlen) und ein umfangreiches Besichtigungsprogramm beschäftigen sich die SchülerInnen intensiv mit der Kultur und auch mit der Sprache des Gastlandes.

SchülerInnen verbringen eine Campwoche gemeinsam mit Native Speakers in einem österreichischen Jugendgästehaus. Neben dem Unterricht gestalten die Native Speakers auch einen Teil des Freizeitprogramms.