SFA Sprachreisen

Kurs finden:

Lädt… aktualisiere Ergebnisse…

SFA Stornoschutz – Bedingungen

  1. Wer kann den Stornoschutz abschließen?

Der angebotene Stornoschutz gilt nur für Reisende von SFA Sprachreisen, die eine Reise innerhalb Europas für die Dauer von längstens 28 Tagen buchen. Für Reisen außerhalb Europas gelten andere Stornoschutzbedingungen. Die Stornoschutzprämie beträgt € 25,- pro Reisendem/ Reisender.

  1. Wann kann der Stornoschutz abgeschlossen werden?

Bis maximal 2 Wochen nach Erhalt der Buchungsbestätigung kann der Stornoschutz abgeschlossen werden. Spätere Abschlüsse werden nicht mehr angenommen.

  1. Formalitäten und Nachweis des abgeschlossenen Stornoschutzes

Bitte überweisen Sie die Stornoschutzprämie mit dem angefügten Erlagschein auf das angegebene Konto. Auch bei Onlinebanking geben Sie bitte immer den Zahlungsgrund (SFA Stornoschutz), den Namen des Teilnehmers/ der Teilnehmerin und die Buchungsnummer an. Der Einzahlungsschein gilt als Nachweis für den Abschluss des Stornoschutzes. Eine zusätzliche Bestätigung oder Übersendung einer Stornoschutz-Polizze erfolgt nicht.

  1. Abrechnung von Stornoschutzfällen

Die Abrechnung von Stornoschutzfällen erfolgt ausschließlich über SFA Sprachreisen.

  1. Was gilt als Stornoschutzfall?

Ein Stornoschutzfall liegt vor, wenn durch einen nachgenannten Grund die Reiseunfähigkeit des/der Reisenden eintritt (muss unter Angabe der Diagnose ärztlich bestätigt werden) oder der Antritt der Reise verhindert wird:

  • Schwerer Unfall oder unerwartete schwere Erkrankung des/der Reisenden, seiner Ehegattin/ihres Ehegatten, seiner/ihrer Kinder, Eltern oder Schwiegereltern
  • Tod von Personen des unter Pkt. 5.1. angeführten Personenkreises oder Geschwistern, Großeltern, Enkeln, Schwiegerkindern einer reisenden Person
  • Plötzlich eintretende unvorhersehbare schwere Schwangerschaftsbeschwerden der Reisenden oder der Ehegattin des Reisenden.
  • Eingetretener und bedeutender Sachschaden am Eigentum des/der Reisenden an seinem/ihrem Wohnort infolge Feuer, Elementarereignis oder Straftat Dritter, der seine/ihre Anwesenheit zwingend erforderlich macht.
  1. Was gilt nicht als Stornoschutzfall?

Kein Stornoschutzfall liegt insbesondere vor:

  • Bei Rücktritt aus schulischen Gründen (Klassenwechsel u.a.) oder aus anderen persönlichen Gründen
  • Bei Erkrankung oder Unfällen, die in den letzten sechs Monaten vor Abschluss des Stornoschutzes behandelt worden oder behandlungsbedürftig gewesen sind.
  • Wenn für den/die Reisende/n der Stornoschutzfall bei Abschluss des Stornoschutzes bekannt war oder bekannt sein musste, voraussehbar gewesen ist oder der/die Reisende ihn vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt hat.
  1. Inhalt des Stornoschutzes

Die maximale Stornoschutzsumme entspricht dem Preis der gebuchten und bezahlten Leistungen. Der Anzahlungsbetrag auf die Reise wird zurückerstattet und ein offener Entgeltrest wird von SFA Sprachreisen nicht weiter beansprucht.

  1. Ab wann und bis wann ist der Stornoschutz gegeben?

8.1.    Der Stornoschutz beginnt nach erfolgter Prämienzahlung.

8.2.    Der Stornoschutz endet mit Reiseantritt. Der Stornoschutz kann nur in Anspruch genommen werden, wenn eine schriftliche Mitteilung vor Reiseantritt bei SFA Sprachreisen einlangt.

  1. Wozu ist der/die Reisende verpflichtet?

Der/die Reisende ist bei sonstigem Verlust des Entschädigungsanspruches verpflichtet:

  • Unmittelbar nach Eintritt oder Kenntnisnahme eines o.a. Ereignisses, in jedem Falle vor der geplanten Abreise, SFA Sprachreisen telefonisch und schriftlich mit Angabe des Stornogrundes vom Rücktritt zu benachrichtigen.
  • SFA Sprachreisen jede gewünschte Auskunft zu geben und alle erforderlichen Unterlagen, die den Schadenfall betreffen, zur Verfügung zu stellen: Ärztliches Attest, Unfallprotokoll, polizeiliche Anzeigenbestätigung, Todesurkunde usw.
  • Alles zu unternehmen, was zur Minderung des Schadens beitragen kann.
  • Auf Verlangen von SFA Sprachreisen die Ärzte von der Schweigepflicht in Bezug auf den Stornoschutzfall zu entbinden, soweit diesem Verlangen rechtswirksam nachgekommen werden kann.
  • Aus dem Stornoschutzfall gegen Dritte entstehende Forderungen bis zur Höhe der von SFA Sprachreisen erbrachten oder zu erbringenden Leistung an SFA Sprachreisen abzutreten.
  1. Was sind die Folgen, wenn der/die Reisende seinen/ihren Verpflichtungen nicht nachkommt?
  • Kommt der/die Reisende seinen/ihren in Pkt. 9 angeführten Verpflichtungen nicht nach, so ist SFA Sprachreisen von der Verpflichtung zur Entschädigungsleistung frei.
  • Unwahre Angaben oder Verschweigen von Umständen, die den Schadenfall betreffen, führen zum Verlust des Entschädigungsanspruches.
  1. Wann leistet SFA Sprachreisen?

Ist die Leistungsverpflichtung von SFA Sprachreisen dem Grunde und der Höhe nach festgestellt, so erfolgt die Auszahlung bzw. Verrechnung der Entschädigung binnen 15 Tagen.

  1. Bis wann und wo kann die Leistung von SFA Sprachreisen durchgesetzt werden?
  • Die Ansprüche aus dem Stornoschutzvertrag verjähren in zwei Jahren. Die Verjährung beginnt mit dem Ende des Jahres, in dem die Leistungen verlangt werden kann.
  • Als Gerichtsstand gilt das sachlich zuständige österreichische Gericht als vereinbart.

Stand 10/2015

Top

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Felder mit * sind Pflichtfelder!

Vorname
Nachname

Mit Ihrer Anfrage stimmen Sie der Übermittlung von Informations- und Werbezusendungen zu. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.

Felder mit * sind Pflichtfelder!

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Kursort
Terminwunsch
Alter
Vorname
Nachname
Telefon/Handy

Mit Ihrer Anfrage stimmen Sie der Übermittlung von Informations- und Werbezusendungen zu. Diese Zustimmung können Sie jederzeit widerrufen.