Meiner Meinung nach war der Aufenthalt in Malta empfehlenswert und sehr schön. Für junge Erwachsene oder Teenager, die Spaß, Action und Abenteuer lieben perfekt.

Es hat mir unglaublich gut gefallen. Es ist hier so schön und ich würde am liebsten die ganzen Sommerferien hier verbringen.

Am Anfang war alles nicht so leicht, aber mit der Zeit wurde es immer lustiger. Ich habe viele Freunde gefunden, unter anderem aus Frankreich, China und Portugal. Diese zwei Wochen werde ich nie vergessen.

Der Aufenthalt mit SFA war sehr informativ, abwechslungsreich und unterhaltsam. Ich lernte viel über England, die Traditionen, das Essen und die Familien. Die Kursleiter waren geduldig und sehr hilfsbereit. Auch bei der Gastfamilie hat man sich wie zu Hause gefühlt. Ich bin froh, diese Sprachreise gemacht zu haben und freue mich schon auf weitere.

Die Reise hat mir sehr gut gefallen. Meine Befürchtung keine Freunde zu finden hat sich als unnötig herausgestellt. Ich habe Englisch gelernt, neue Freunde gefunden ( auch aus anderen Ländern) und Spaß gehabt. Perfekte zwei Wochen!

Es waren tolle zwei Wochen, in denen ich mein Englisch verbessert, Freunde gefunden und die Gegend erkundet habe. Es fällt mir richtig schwer mich von allem hier zu verabschieden.

Ich fand es sehr schön. Die Native Speaker waren immer sehr freundlich und haben mit uns viele lustige Aktivitäten gemacht. Dabei haben sie immer Englisch gesprochen und ich habe dann sogar angefangen auf Englisch zu denken. Am Ende des Camps habe ich eine große Veränderung bemerkt, vor allem in Bezug auf meinen Wortschatz.

Die SFA Sprachreise war sehr abwechslungsreich und interessant. Ich habe viel gelernt und internationale Freundschaften geknüpft. Ich werde diese zwei Wochen nie vergessen.

Für mich als Sprachlehrerin ist es schön, dass das Erlernen einer Fremdsprache während der Sommerferien mit so viel Spaß verbunden ist. Diese positive Energie verleiht Schwung für das neue Schuljahr und garantiert einen guten Start mit der Selbstsicherheit und dem Vertrauen, die englische Sprache anzuwenden. Schüler und Schülerinnen, die sich vor der Sprachreise am Unterricht in kommunikativer Hinsicht relativ wenig beteiligt hatten, zeigten nach dem Sprachaufenthalt wesentliche Fortschritte in der Kommunikation. Sie trauten sich vermehrt mit anderen in der Fremdsprache in Kontakt zu treten und konnten vor Ort auch viele neue Kontakte knüpfen, die bis heute durch die Verbindung auf sozialen Plattformen bestehen. Abgesehen von der sprachlichen Verbesserung konnten die Schüler und Schülerinnen viele interessante Eindrücke hinsichtlich der Kultur und der Geschichte des Landes mitnehmen. Zudem wurde durch den Sprachaufenthalt die soziale Kompetenz massiv gefördert. Gesamt gesehen optimierte die Sprachreise all jene Kompetenzen, die im zukünftigen Berufsleben der Schüler und Schülerinnen von besonderer Relevanz sind und daher kann ich die bestens organisierte Reise von SFA wärmstens empfehlen!

Ich bin schon seit mehreren Jahren als Kursleiterin für SFA tätig und begleite jeden Sommer einen Ferienkurs für 11-15-Jährige nach Worthing, England. Für viele Kinder ist dies der erste Auslandsaufenthalt ohne Eltern und daher besonders spannend. Die Kinder sind bei Gastfamilien untergebracht, um sowohl den Alltag einer englischen Familie kennenzulernen als auch die englische Sprache zu vertiefen. Vormittags werden sie von Native Speakers unterrichtet, nachmittags erfolgen verschiedene Unternehmungen, um die englische Kultur und das dortige Leben besser kennenzulernen. Dazu gehören Ausflüge nach Brighton, verschiedene sportliche als auch kulturelle Aktivitäten, wie etwa die Besichtigung des Arundel Castle. Tagesauflüge nach London, zum Beispiel zum Shopping, Sightseeing oder um das Wachsfigurenmuseum Madame Tussauds zu besuchen, sind definitiv ein Highlight unserer SFA-Kurse.